Sülzburgstraße 27 · 50937 Köln
Telefon: 0221 - 44 27 12
Montag - Freitag: 9:30 Uhr - 18:30 Uhr
Samstag: 9:30 Uhr - 15:00 Uhr

Buchladen Sülzburgstraße

  • praxis_3
buchtipp der woche

Jeff Tweedy

Let's Go (So We Can Get Back) - Aufnehmen und Abstürzen mit Wilco etc.



Wilco ist eine Rockband aus Chicago, deren Frontmann Jeff Tweedy für seine Musik vergöttert wird. Endlich spricht er offen und unfassbar humorvoll über seinen Werdegang und sein Leben. Doch das eigentliche Thema dieses Buches ist die Musik und ihre Kraft, Leben zu verändern.

Es gibt nicht viele Bands, die solch treue Anhänger haben wie Wilco. Und das ist vor allem ihrem Frontmann Jeff Tweedy zu verdanken. Wilcos Songs wurden von Fans und der Kritik endlos analysiert, doch Jeff Tweedy hat stets nur sehr wenig über sich selbst und seine Arbeit preisgegeben. Bis jetzt! In seinem von Fans lang ersehnten Memoir schreibt Tweedy über seine Kindheit in Belleville, Illinois, über seinen liebsten Plattenladen in St. Louis, seine ersten Auftritte in Clubs mit der legendären Alternative-Country-Band Uncle Tupelo und später mit Wilco, und wie all das seine Musik beeinflusst hat. Tweedy spricht schonungslos offen über seine Tablettensucht, seine Eltern und seine Familie.

Jeff Tweedy schenkt uns wahre Einblicke in sein Leben und seine musikalischen Prozesse, teilt Geheimnisse mit uns und beweist, dass auch seine literarische Stimme überzeugt. Und am Ende bleibt nur zu sagen: was für ein musikverrücktes Genie!

"Selbstkritisch, aufrichtig, urkomisch und erschütternd" The Boston Globe

"Ein wunderbares Buch, abwechselnd traurig und triumphierend, und es ist ein Geschenk nicht nur an seine Fans, sondern an jeden, der sich für amerikanische Rockmusik interessiert." NPR

Jeff Tweedy, Wilco etc., Häh? Nie gehört! Dann unbedingt mal reinhören und "Weitere Informationen" anklicken. PS: Es lohnt sich unbedingt weiter in das grossartige Oeuvre von Tweedy und Wilco einzutauchen...

 

Verlag: Kiepenheuer & WitschPreis: 22.00 €

 

weitere Informationen



Endlich mal wieder ein richtig guter Köln-Krimi!

buchtipp der woche

Paula Bach

Goldjunge

Köln 1967: Protestmärsche und die Musik der Beatles ziehen durch die Stadt. Da wird die brutal zugerichtete Leiche eines sechzehnjährigen Jungens gefunden. Die Polizei fahndet nach einem Täter aus dem linken Milieu, doch Kriminalhauptmeisterin Ira Schwarz zweifelt an der Schuld des Verdächtigen...


Ullstein 9.99 €